„Was wäre wenn…..?“

Print Friendly, PDF & Email

Gerade heute zum Thema der „Flüchtlinge“ unter der Zugrundelegung der politischen, wie aber auch der gesellschaftlichen Zerrissenheit, muss darüber geredet werden:

Auf Basis der heutigen politischen, wie aber auch der gesellschaftlichen Hilflosigkeit im und zum Thema der „Flüchtlinge“, muss umgehend auf allen Ebenen eine Klarheit hergestellt werden und damit verbunden eine breit angelegte Aufklärung der Gesamtangelegenheit erfolgen.

Denn erst hierüber kann und wird erst wieder Ruhe auf allen Ebenen eintreten können und Schlimmeres, welches sich bereits auf dem Weg befindet, verhindert werden.

Einen frommen Wunsch meinen Sie nun? Nein meine Damen und Herren, sondern die unabdingbare Notwendigkeit, den absoluten Worst Case in Deutschland auf allen Ebenen, wie aber auch in Europa abzuwenden!

Eines jedoch ist ganz deutlich bereits zu Beginn festzuhalten:

„Flüchtlingen, die in Ihrem Land durch Kriege und oder durch innerer Unruhen bedroht sind, dies verbunden mit dem Umstand, um Leib und Leben fürchten zu müssen, ist weltweit immer und grundsätzlich zu helfen“

und weiter

„Asylanten die nur vortäuschen oder auch betrügerisch sich an die Welle der deutschen Gutmütigkeit und des deutschen, sozialen Engagements für Flüchtlinge anhängen, jedoch reine Wirtschaftsflüchtlinge sind, müssen sofort an der Grenze rigoros herausgefiltert werden und zudem strafrechtlich verfolgt und vor allem dann auch unverzüglich und gleich wieder abgeschoben werden ohne ins Land zu kommen“

Denn dieses direkt Vorstehende, ist ein ganz zentrales Moment und eine der größten Ursachen, dass die wirklichen Flüchtlinge nicht mehr von den „Wirtschaftstouristen“ zu unterscheiden sind und dadurch eine nicht unverständliche öffentliche Ablehnung aus Sorge entsteht. Was eben auch schon massiv in der Breite geschieht!

Und gleich vorweg auf den Punkt gebracht!

Die Politik sollte nicht glauben, eine erwartete Akzeptanz der Bevölkerung zu diesem Thema „Flüchtlinge“ weiter über ein bisher sichtbares, sprachliches Unvermögen der Politiker, oder von Ausgrenzungen, oder dem androhen von Strafen oder über Verbote gegenüber der deutschen Bevölkerung zu erwarten oder gar diese Wege zur Lösung anzudenken, ja gar wie schon geschehen zu beschreiten. Dies wird genau den Beginn über Körperlichkeiten in den gesellschaftlichen Reaktionen im Vorfeld eines massiven Kollapses noch in 2015 / Anfang 2016 bewirken!

Führen wir doch einmal einige gedanklich Momente, wie sie sich aufgrund der Umfeld Daten stellen durch und erlauben uns selbst einmal naheliegende Fragen vor Augen zu führen:

Also fragen wir uns doch einfach einmal: Was wäre wenn…….

1. die Politik weiterhin durch ihr Unvermögen in ihrer faktischen wie personellen Verantwortung in den zentralen Positionen im Thema außen- wie innenpolitisch versagt?

2. die Politik nicht erkennt, dass gerade ihr falsches Vorgehen und ihr Verhalten sowie ihr sprachliches Auftreten nicht nur öffentliche Begehrlichkeiten gegen das Thema „Flüchtlinge“, sondern gerade dadurch auch das massive öffentliche Ablehnungsverhalten hervorgerufen wurde und wird?

3. die Politik weiterhin den kardinalen Fehler begeht, innerhalb des Landes den Menschen das Gefühl zu geben, dass diese von der Politik „massiv belogen“ wurden und werden und zudem der Eindruck entstand, die „Flüchtlinge“ werden vermeintlich auch noch proteschiert.

Gleichwohl kam auf der anderen Seite dann noch erschwerend hinzu, dass die eigene Bevölkerung von Beginn an im Thema auch noch massiv in ihren Sorgen und in ihrem Bürgerbegehren, wie über öffentliche Demos sichtbar geworden, sich staatlich bezahlten und politisch gesteuerten Gegenbewegungen gegenüber sahen und immer noch sehen und damit massiv in ihren demokratischen Rechten reglementiert wurden und bis heute werden?

4. die Politik bereits jetzt immer noch oder schon wieder die Bevölkerung hinsichtlich der echten Zahlen (BMI Thomas de Maiziere) des Flüchtlingszustroms belügt auch im politisch weit fortgeschrittenen Gedanken zum Thema eines weiteren geplanten Solidaritätszuschlages für die Flüchtlinge? Was dann im Übrigen nicht eine freiwillige Solidarität wäre, sondern der Ausdruck eines puren staatlich verordneten Sozialismus! Dies speziell einmal an die SPD und die Grünen!

5. die Kanzlerin und ganz speziell ihr Bundesminister des Inneren (BMI) Thomas de. Maiziere nicht im Ansatz den Eindruck durch Taten erkennen lassen, Kompetenzen zu haben, oder gar durch diese Unterlassungen die Gesellschaftsspaltung noch weiter forcieren? (Über den BIM berichtete ich bereits mehrfach)

6. ein Vizekanzler S. Gabriel weiterhin die Menschen im Land regelrecht beschimpft, beleidigt und verunglimpft, sogar grenzwertig über seine Aussagen zur noch zu prüfenden Rechtsbeugung aufruft, (Das Pack gehört weggesperrt), so diese Woche geschehen. Er, wie auch immer pauschaliert angedacht, Menschen und es ist ganz gleich, welcher Ansicht wer ist, als Pack bezeichnet, die Menschen im Land als nicht sozial oder unmenschlich oder diese gar noch in Richtung „Rechts“ oder „Braun“ oder NAZI´s schiebt? Dies im Gesamten läuft schon lange nicht mehr als eine dümmliche Arroganz oder Borniertheit dieses Vizekanzlers Gabriel, sondern dies ist schon mehr als pathologisch bedenklich.

Hier muss die Empfehlung an die Kanzlerin sein, diesen sofort zu entlassen!

7. ein Bundespräsident in seiner untrüglichen „EX-Ostmentalität“ des alten DDR Systems, ein in Frage zu stellender Expfarrer, ein IM? und seinerzeit auch Zuständiger der Gauck Behörde wie diese Woche geschehen, Deutschland weiterhin verbal in ein helles und in ein Dunkeldeutschland trennt und nicht besser daran täte, umgehend den Mund zu halten, um seinen verbalen Entgleisungen Einhalt zu gebieten?

Auch hier muss die Empfehlung für den Bundestag lauten, diesen „Bundespräsidenten“ sofort zu entlassen.

8. die Flüchtlinge und Wirtschaft Touristen sowie die wissentlich Schwerkriminellen aus dem Ausland bewusst derart massiv nach Deutschland eingeführt werden?

9. der Verteilungsschlüssel all dieser nun ankommenden Personen auf die Städte, Kommunen und Dörfer bewusst geplant ist um im Weiteren evtl. ganz andere Interessen zu verfolgen?

10. unter diesen eingereisten Personen bereits ein Netzwerk durch die nicht vorhandenen staatlichen Kontrollen entstand, welches im Weiteren plant über Dritte mit Waffen beliefert, innerstaatlich über und mit Waffengewalt den Staat Deutschland zu schädigen versucht oder über einen Putsch zu übernehmen?

Sie sagen utopisch, nein denn jetzt ist der beste Zeitpunkt dafür dies zu installieren und installiert zu haben! Und zudem sind diese eingereisten Personen in diesem Fall nur die sogenannten „Erfüllungsgehilfen“

Sie erkennen meine Damen und Herren, gleich was der Eine oder Andere in seinem Geist nachvollziehen mag oder aber auch nicht nachvollziehen kann, das Vorstehende ist leider real und faktisch vorhanden.

Dies führt, wenn dies nun so weiter seinen Gang in den Wechselwirkungen dazu, dass sich der Staat hierüber ein vordergründiges Alibi „zur Sicherung der Menschen“ verschafft, jedoch gerade dadurch die Gesetze im Land gegen die anständigen Menschen verschärft und ihnen dadurch das Recht auf Demokratie, Freiheit und Werte bis hin zur freien Meinungsäußerung genommen wird oder darüber entzieht. Was dann auch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ad absurdum führt und damit ein für alle Mal die Demokratie!

Im Ergebnis würden wir in Deutschland noch mehr Züge einer DDR 2.0 und damit den Sozialismus haben. Der Staat sagt uns, was wir zu tun haben. Und leider gibt es bereits für ein damaliges Westdeutschland unter den Bürgern undenkbar.

Dabei wäre es mit einer wirklichen Kompetenz von fähiger und klarer sowie autonomer Diplomatie, einer Vorausschau, über Organisationstalent und einer Klarheit in den Eckwerten der Durchführung, gepaart mit dem Händchen für Menschen, ganze Gesellschaften und dem jeweiligen Wissen um die Kulturen umgehend und sicher gemeinschaftlich im Land, der EU Ebene und damit gemeinsam an den EU-Grenzen unproblematisch zu regeln.

Was allerdings zudem erschreckt ist, dass in erster Linie das Streben der Politik nach einer echten und funktionierenden Lösung überhaupt nicht erkennbar ist, um im Land und in der EU dies alles geordnet mit den Flüchtlingen zu bewerkstelligen.

Doch wer will dies nicht, so stellt sich wirklich langsam die Frage?

Denn sicher kann man nicht annehmen, dass der Staat Deutschland, die EU und deren angegliederten Länder mit ihren 100.000en Staatsbediensteten und Geheimdienstpersonal alle unfähig sind. Wenn man davon dann allerdings ausgeht, dass dem so ist, dann bliebe nur noch eine klare Absicht zum heutigen Sichtbaren übrig? Oder stellt sich diese Frage dann nicht?

Die Politik ist gefragt, sofort das Problem am Punkt der Ursache, draußen in den jeweiligen Ländern aus denen die Menschenmassen kommen zu regeln und zudem im Inneren auf Basis der unabdingbaren Grundlage der Gesetze des Grundgesetzes, die Menschen im Land zu schützen und von jedem Schaden fern zu halten.

Die Deutschen sind ein Volk, welches in vielerlei Bereichen weltweit seinesgleichen sucht, so auch im Bereich der Wirtschaft, der sozialen Grundlagen und Hilfsbereitschaft, doch es sollte keiner auf die wahnwitzige Idee oder einer Planung kommen, dass Deutschland und die Deutschen sich die einmaligen Grundlagen von Demokratie, Freiheit, Kultur und Werte wegnehmen lassen werden. Im Übrigen auch nicht unter Drohungen oder unter Druck! Hier geht bereits mancher in seiner Planung, allen voran die US Regierung und deren Strategen von falschen Parametern aus.

Lassen wir es also nicht so weit kommen, denn die Menschen bleiben auf der Strecke, die Familien und die Kinder, unsere Kinder und dies ist niemals akzeptabel.

Als aufrechte Demokraten ist es unsere Pflicht uns zum Wohle unseres Landes und unserer Menschen einzubringen und für die Einhaltung der demokratischen Grundwerte zu sorgen. Gerade auch dann, wenn politische Handlungen und deren Haltungen nicht mehr erkennen lassen, ob diese Grundlagen der Demokratie und auf der Basis des Grundgesetzes überhaupt noch in einer Durchgängigkeit innerhalb unserer Gesellschaft im täglichen Leben Bestand haben!

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Schreibe einen Kommentar